Ein Projekt von rnv Online - Logornv Online - Logornv Online - Logo
rnv Online - Logornv Online - Logornv Online - Logo

Mannheim

Bauarbeiten zum Gleisanschluss über die Straßenkreuzung am Mannheimer Bahnhofsvorplatz

Wie bereits mitgeteilt werden über das verlängerte Pfingstwochenende von Freitag, 3. Juni, bis Dienstag, 7. Juni, die erweiterten Stadtbahngleise an der Haltestelle Mannheim Hauptbahnhof an das Bestandsnetz angeschlossen. Dies geschieht im Zuge der Arbeiten der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) zum viergleisigen Ausbau der Stadtbahn- und Bushaltestelle Mannheim Hauptbahnhof.

Im Laufe des verlängerten Wochenendes werden zunächst insgesamt 90 Meter der bestehenden drei Gleise über die Kreuzung rückgebaut. Im Anschluss werden die nun vier Gleise mit einer Länge von 120 Metern im Kreuzungsbereich neu verlegt und an das Bestandsnetz der Stadtbahn angeschlossen. Auch werden die Fundamente für neue Fahrleitungsmasten gebaut. Darüber hinaus wird eine Verkehrsinsel erneuert und eine Leerrohrtrasse für die Infrastruktur verlegt. Insgesamt werden 675 Quadratmeter Asphalt eingebaut, um die neuen Gleise auf der Kreuzung, die über der im Sommer 2021 verfüllten Borelly-Grotte liegt, einzufassen. Die Verfüllung der ehemaligen Fußgängerunterführung war eine notwendige Voraussetzung für die Kapazitätserweiterung der Haltestelle Mannheim Hauptbahnhof, um den stabilen Grund für ein viertes Stadtbahngleis zu gewährleisten.

Für die Arbeiten muss die Kreuzung Bismarckstraße, Reichskanzler-Müller-Straße und Kaiserring nördlich des Hauptbahnhofs von Freitag, 3. Juni, 5 Uhr, bis Dienstag, 7. Juni, 5 Uhr, vollgesperrt werden. Der Autoverkehr wird während der Vollsperrung großräumig umgeleitet. In diesem Zeitraum ist auch die Abfahrt der Konrad-Adenauer-Brücke von Ludwigshafen kommend auf die Bismarckstraße für den Autoverkehr gesperrt. Die Umleitung des Autoverkehrs im Detail ist hier zu finden.

Die aufgrund der Baumaßnahme ebenfalls gesperrte Lindenhofüberführung (Helmut-Schmidt-Brücke) wird am Samstag, 4. Juni, freigegeben, da sich die Freigabe bauablaufbedingt um einen Tag verschiebt.